Unsere Repräsentanten

Weinkönigin 2016







Antje I. Ist seit Mai 2015 unsere neue Weinkönigin. Sie wird nun in Zukunft Herrscherin der Warberger Schiefe Lage sein.

 

Das seit 1754 nachgewiesene Flurstück "Weinberg" liegt unterhalb von Wolsdorf an einem welligen Südwesthang, der mäßig nach Warberg abfällt. Vermutet wird, dass es sich dabei um den Weinberg der Edlen von Warberg handelte. Im Jahr 1995 wurde dieses Flurstück vom Verkehrsverein wieder mit Reben bestockt. Seit dieser Zeit wird in der Samtgemeinde Nord-Elm eine Weinkönigin gewählt.

Der Herold

Im Frühling eines jeden Jahr - am 30. April - ist es wieder soweit. Begrüßt wird das Volk durch den Herold und von Gauklern und allerley Gesindel unterhalten. Ein Spektakulum im herrlichen Ambiente der Burg Warberg. Met, ein gar feines Süpplein, zarte Beine vom Huhn, Haxe von der zahmen Sau mit bayrisch Kraut und zum Schluss Kas aus dem Gebirge und Obst aus den Gärten des Südens. Wen wundert es da, das der Einlass begehrt ist und Karten nur dem zu theil werden, der zeitig, mit Beginn des Jahres, sich beim Verkehrsverein Nord-Elm meldet. Preis pro Person: 30,00 Euro ohne Getränke;Telefon:+49 5355 699453 oder per Mail: info@elm.de Natürlich könnt Ihr auch einen Gutschein bekommen und verschenken.

Der Nachtwächter

"Hört , Ihr Leut' und laßt Euch sagen..."

So begann schon im Mittelalter der Stundenruf der Nachtwächter. Er hatte die Menschen vor Feuer, Sturm zu schützen und wenn es sein musste, auch die Trunkenbolde zu arretieren. Der Nachtwächter des Verkehrsvereins lässt heute wieder seinen Stundenruf erschallen, ob bei Veranstaltungen oder Festen, er ist ein gern gesehener Gast. Dieter Keitel, so heißt unser Nachtwächter, der Mitglied in der Europäischen Nachtwächter und Türmerzunft ist, versieht seit mehr als 10 Jahren diesen Dienst. Seine Bekleidung entspricht der eines Nachtwächters aus dem braunschweigischen Landen. Neben der Hellebarde und einer Handlaterne gehört das Signalhorn zu seiner Ausrüstung. Leider ist er am 12.09.2008 verstorben.

Nun ist der Verein auf der Suche nach einem Nachfolger. Interessenten können sich beim Verkehrsverein melden.